112 Aktuell

Notruf: 112

Aktuelles Aus der Feuerwehr

28. Februar 2021


Außertourlich: Kammer braucht einen Kommandanten!„Corona hat vieles zum Stillstand gebracht“ – Einsatzbereitschaft weiter gegeben


Traunstein. Wie in vielen anderen Bereichen hat sich auch die Welt der Feuerwehr Kammer im letzten Jahr massiv geändert. ...weiter zum Artikel


Die Kammerer Feuerwehrler müssen außertourlich an die Wahlurnen um einen neuen Kommandanten zu wählen. Albert Rieder (links) wurde als Kreisbrandmeister in die Kreisbrandinspektion bestellt und darf sein Amt als Kommandant nicht länger ausüben. Für die gesamte Feuerwehr war das „Coronajahr 2020“ ein besonderes, wobei insbesondere mehrere schwere Einsätze für die Aktiven angefallen sind. Rechts im Bild der 2. Kommandant Alois Wimmer.
Rückblickend auf das Einsatzjahr 2020 war ein Verkehrsunfall auf der Kreisstraße TS 1 mit einer mehreren Verletzten und einer eingeklemmten Person der schwerste Einsatz für die Feuerwehr Kammer. Neben den Einsätzen liegt hinter der Feuerwehr ein durchaus außergewöhnliches Jahr.
Ein umgestürztes Kettenfahrzeug der Bundeswehr bei denen die Aktiven der Feuerwehr Kammer im Einsatz waren war einer der kuriosen Einsätze des abgelaufenen Jahres. Rund 40 Mal rückten die Aktiven in diesem „etwas anderem Jahr“ aus. Nun brauchen die Kammerer einen neuen Kommandanten, da der Amtsinhaber Albert Rieder zum Kreisbrandmeister bestellt wurde.
Eine kilometerlange Ölspur hielt die Feuerwehr Kammer sowie die Wehren aus Traunwalchen und Pierling Anfang des letzten Jahres stundenlang auf Trab. Rund 40 Mal rückte die Feuerwehr Kammer vergangenes Mal aus. Im Vereinsleben hingegen wurde es seit dem ersten Lockdown ruhig.
Die große Freude der Feuerwehr Kammer als Ausrichter des Tages der Jugendfeuerwehren hunderte Gäste im Ort zu haben, wurde durch den Coronavirus jäh zunichte gemacht. Unverrichteter Dinge mussten die Kammerer den Wimpel der Jugendfeuerwehren an die Feuerwehr Ruhpolding abgeben.
Der gebuchte Schäfflertanz gleich zum Jahresbeginn des letzten Jahres war so ziemlich die einzige Veranstaltung der Feuerwehr Kammer. Alles andere viel dem Coronavirus zum Opfer. Die Aktiven mussten indes rund 40 Mal ausrücken. Nun müssen sie außertourlich an die Wahlurnen schreiten um einen neuen Kommandanten zu wählen.
Jahr für Jahr holen die Feuerwehren Haslach, Kammer, Surberg, Traunstein und Wolkersdorf hunderte ausgediente Christbäume ab. Diese Aktion konnte zum Jahresbeginn 2020 noch durchgeführt werden. Ansonsten wurde es mittunter im Dorfleben richtig still. Rund 40 Einsätze hatten die Aktiven zu bewältigen. Sie sind nun auf der Suche nach einem neuen Kommandanten.
Bei einer großangelegten Übung im Truppenübungsplatz wurden mehrere Einsatzkonzepte getestet. Darüber hinaus wurde die Zusammenarbeit mit einem Hubschrauber trainiert. Als örtlich zuständige Feuerwehr waren hier auch die Aktiven der Feuerwehr Kammer beteiligt. Ansonsten brachte das Coronajahr 2020 massive Einschnitte in den Übungsbetrieb mit sich.




19. Februar 2021


Gefahrgutunfall in Spedition bei Aiging

 

Am Freitagvormittag ist bei einem Spediteur in Aiging Gefahrgut ausgelaufen. Das Gefahrgut wurde von der Feuerwehr mit Bindemittel aufgenommen. Dafür mussten die Einsatzkräfte schweren Atemschutz und Schutzanzüge tragen. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.


Die Feuerwehren Nußdorf, Traunstein und Kammer, das BRK und die Polizei waren im Einsatz.

Copyright © 2021 Feuerwehr Kammer e.V., Alle Rechte vorbehalten.