Messzug Süd

Messzug Süd - Landkreis Traunstein

Die Feuerwehr Kammer unterstützt die Feuerwehr Traunstein mit 18 Mitgliedern in einem der beiden Messzüge des Landkreises Traunstein. Die Aufgaben des Messzuges bestehen in der Beratung und Unterstützung der örtlich zuständigen Einsatzleitung, sowie der Messungen chemischer und radioaktiver Gefahrstoffe.

 

Der Messzug besteht aus einem Einsatzleitfahrzeug (Florian Traunstein 12/1), dem Gerätewagen Atem-/Strahlenschutz (Persönliche Schutzausrüstung und Messgeräte - Florian Traunstein 53/1) und einem Messfahrzeug (Florian Kammer 44/1).

 

Als Messgeräte stehen ein Prüfröhrchenkoffer nach vfdb, Mehrgasmessgeräte, Photoionendetektoren und verschieden Strahlenmessgeräte zur Verfügung. Für eine Ausbreitungsabschätzung verfügt der Messzug über die Software „Vomatec“ mit digitalem Kartenmaterial. Nachschlagewerke wie „Hommel interaktiv“, „Nüßler“ usw. werden für die Stoffauskunft im Einsatzleitfahrzeug mitgeführt.

 

Das Einsatzspektrum umfasst größere Brandereignisse und das Austreten von Gefahrstoffen. Die Anforderung des Messzuges erfolgt durch die zuständige Einsatzleitung als „Modul Messzug Süd“ bei der Integrierten Leitstelle Traunstein.

 

Seit dem 1. April 2017 ist der Messzug Süd als gemeinsamer Messzug einsatzbereit gemeldet. Etwa 30 speziell ausgebildete Einsatzkräfte aus Traunstein und Kammer stehen seitdem für die Feuerwehren im Landkreis Traunstein bereit, eine Hilfestellung bei Bränden und Gefahrgutlagen zu bieten.

Messzug Mitglieder der Feuerwehr Kammer

Graspointner Simone, Haitzer Andreas, Heigermoser Tobias, Hobmaier Hubert, Hobmayer Thomas, Maier Franz, Maier Michael, Mitterer Florian, Mitterer Thomas, Ortner Korbinian, Osenstätter Georg, Petzsch Wolfgang, Rieder Albert, Stefanutti Mario, Strohhammer Michael, Wilka Michael, Wimmer Alois, Wolkersdorfer Bernhard

 

Weitere Informationen: Feuerwehr Traunstein - Messzug Süd